20210301_150054
5/5

Illuminae

von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Genre: Jugendbuch Science Fiction | 608 Seiten | erschienen 13.10.2017 | dtv

ISBN 978-3-423-76183-3 | Hardcover: 19,95 Euro

Reihe: Die Illuminae Akten Band 1 von 3

Klappentext

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

Kurzmeinung

Nachdem ich mal einen Blick in dieses Buch geworfen habe, blieb mir nichts anderes übrig, als mir dieses Buch zu kaufen. Für diejenigen, die Illuminae nicht kennen: Dieses Buch ist durch die Innengestaltung wirklich außergewöhnlich. Das Buch wird in Form von Chatverläufen, E-Mails, Tagebucheintragen usw gelesen und das war für mich einfach ein unglaubliches Leseerlebnis. Es hat super viel Spaß gemacht. Dazu kam natürlich auch, dass die Story an sich wirklich gut ist. Ich bin ja kein Fan von Sci-Fi aber Illuminae konnte ich einfach nur verschlingen. 

Die Charaktere waren wundervoll und das Schicksal einzelner Personen ging mir so nah, dass ich sogar Pipi in den Augen hatte.

Es war einfach unfassbar gut. Der zweite Band „Gemina“ steht auch schon zu Hause und ich freue mich schon sehr weiter zu lesen.

Schreibe einen Kommentar