20210301_131620
4/5

Ein Kleid aus Seide und Sternen

von Elizabeth Lim

Genre: Jugendbuch | 448 Seiten | erschienen 02.07.2020 | Carlsen Verlag

ISBN 978-3-551-58415-1 | Taschenbuch: 16,00 Euro

Klappentext

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

Kurzmeinung

Eine wirklich außergewöhnliche Geschichte mit einem Magiesystem der besonderen Art. 

Dieses Buch hat viel Spannung und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Ich habe das Buch sehr gerne zur Hand genommen und der Verlauf der Geschichte hat mir super gefallen. 

Die Charaktere hat man ausgesprochen gut kennen gelernt, allerdings konnte ich dennoch nicht so eine Verbindung zu diesen aufbauen, wie ich es durch viele andere Bücher gewohnt bin. Das mag vielleicht daran liegen, dass das Thema der Geschichte mir nicht zu 100 Prozent zugesagt hat. Sondern eher zu 90, da ich mit Nähen und Schneidern nun wirklich nichts am Hut habe.

Das tut dem ganzen aber keinen Abbruch, denn gut unterhalten wurde ich allemal und ich werde auf jeden Fall auch den zweiten Band lesen.

Alles in Allem eine sehr schöne und spannende Geschichte.

Schreibe einen Kommentar