20210301_125357
5/5

Die unendliche Geschichte

von Michael Ende

Genre: Jugendbuch | 480 Seiten | erschienen 15.01.2019 | Thienemann Verlag

ISBN 978-3-522-20260-2 | Hardcover: 20,00 Euro

Klappentext

Bastian Balthasar Bux entdeckt in einer Buchhandlung ein geheimnisvolles Buch, „Die unendliche Geschichte“. Begeistert liest er von den Abenteuern des Helden Atréju und seinem gefährlichen Auftrag: Phantásien und seine Herrscherin, die Kindliche Kaiserin, zu retten. Zunächst nur Zuschauer, findet er sich unversehens selbst in Phantásien wieder. TU WAS DU WILLST lautet die Inschrift auf dem Symbol der unumschränkten Herrschaftsgewalt. Doch was dieser Satz in Wirklichkeit bedeutet, erfährt Bastian erst nach einer langen Suche. Denn seine wahre Aufgabe ist es nicht, Phantásien zu beherrschen, sondern wieder herauszufinden. Wie aber verlässt man ein Reich, das keine Grenzen hat?

Kurzmeinung

Ich hatte Die unendliche Geschichte irgendwann mal in meiner Jugend gelesen und dachte mir, es wäre mal wieder Zeit in diese Geschichte einzutauchen, die mir einst so gut gefallen hat.

Und auch jetzt kann ich sagen, dass diese Geschichte einfach wundervoll und fantastisch ist.

Auch diese beiden Blickwinkel, zum einen, dass der Protagonist jenes Buch liest, welches ich ja in dem Moment lese und jener, der von der Geschichte in ebendiesem Buch erzählt.

Es ist toll geschrieben, spannend und mitreißend. Es gibt so viele unterschiedliche Orte und Wesen und lässt einen beim Lesen die Welt um sich rum vergessen. So soll es doch auch sein.

Absolute Leseempfehlung!

Schreibe einen Kommentar