20210301_150403
3/5

Mortal Engines - Jagd durchs Eis

von Philip Reeves

Genre: Science Fiction | 368 Seiten | erschienen 28.11.2018 | Fischer Tor Verlag

ISBN 978-3-596-70213-8 | Taschenbuch: 12,00 Euro

Reihe: Mortal Engines Band 2 von 4

Klappentext zu Band 1

Der Beginn eines großen Abenteuers …

»Es war ein dunkler, böiger Nachmittag im Frühling, und im ausgetrockneten Bett der Nordsee eröffnete London die Jagd auf eine kleine Schürferstadt.«
Auf einer postapokalyptischen Erde in der fernen Zukunft haben sich die Städte, angetrieben von gigantischen Motoren, in Bewegung gesetzt. Und sie machen Jagd aufeinander. »Mortal Engines« ist der Auftaktband einer monumentalen Fantasyserie voller Luftschiffe und Piraten, Kopfgeldjäger und Aeronauten.

Kurzmeinung

Es gab wieder außergewöhnliche Action, alleine durch die Tatsache, dass Städte in dieser Welt fliegen.

Der erste Band hat mir damals ausgesprochen gut gefallen, der zweite Band konnte da leider gar nicht mithalten.

Was mir gut gefallen hat, sind die rasanten Kampfszenen, sowas mag ich immer sehr gerne, wenn es detailreich beschrieben wurde, was hier der Fall ist. 

Die Charaktere hingegen waren sehr distanziert und ich konnte auch einige Entscheidungen der Hauptprotagonistin absolut nicht nachvollziehen.

Ich werde dennoch die Reihe weiterverfolgen und hoffen, dass mir der dritte Band wieder besser gefällt.

 

Schreibe einen Kommentar