IMG-5453

Werbung 
Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Bloggerportal zu Verfügung gestellt. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal herzlichst für die Bereitstellung des Buches bedanken.

5/5

Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte

von T. J. Klune

Genre: Fantasy | 480 Seiten | erschienen 13.04.2021 | Verlag: Heyne

ISBN 978-3-453-32136-6 | Taschenbuch: 14,99 Euro

 

Klappentext

Linus Baker ist ein vorbildlicher Beamter. Seit Jahrzehnten arbeitet er in der Sonderabteilung des Jugendamtes, die für das Wohlergehen magisch begabter Kinder und Jugendlicher zuständig ist. Nie war er auch nur einen Tag krank, und das Regelwerk der Behörde ist seine Gute-Nacht-Lektüre. Linus‘ eintöniges Dasein ändert sich schlagartig, als er auf eine geheime Mission geschickt wird. Er soll das Waisenhaus eines gewissen Mr. Parnassus‘, das sich auf einer abgelegenen Insel befindet, genauer unter die Lupe nehmen. Kaum dort angekommen, stellt Linus fest, dass Mr. Parnassus‘ Schützlinge eher etwas speziell sind – einer von ihnen ist möglicherweise sogar der Sohn des Teufels! In diesem Heim kommt Linus mit seinem Regelwerk und seiner Vorliebe für Vorschriften nicht weit, das merkt er schnell. Eher widerwillig lässt er sich auf dieses magische Abenteuer ein, das ihn auf der Insel erwartet, und erfährt dabei die größte Überraschung seines Lebens …

Rezension

"Zuhause ist der Ort, wo man ganz man selbst ist"

T. J. Klune in Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte - S. 127

Cover: Das Cover war schonmal der erste Grund, weshalb ich mich für das Buch interessiert habe. Diese Farben und das Bild machen einfach Lust darauf, das Buch in die Hand zu nehmen und in einer fantastischen Geschichte zu versinken. 

Inhalt: Das Buch hat relativ ruhig begonnen und zwar damit, dass man den Hauptprotagonisten Linus kennen lernt. Er ist 40, Beamter und übergewichtig. 

Linus wurde genauso beschrieben, wie ich mir einen langweiligen Beamten vorstelle und ich konnte zu diesem Zeitpunkt absolut nicht erahnen, wo das mit diesem, ja öden, Protagonisten hinführen soll.

Linus bekam jedoch einen speziellen Auftrag. Die Geschichte nahm an Fahrt auf und man lernte nun alles mögliche über Linus und seinen Job kennen und dann war es auch schon passiert….das Buch hatte mich absolut in seinem Bann, denn im weiteren Verlauf fährt Linus auf eine Insel um einen geheimen Auftrag zu erfüllen und lernt wahrhaftig einzigartige, außergewöhnliche und spezielle Menschen kennen, unter anderem sogar den Sohn des Teufels). Alle Charaktere machen eine berauschende Entwicklung durch, die man hier einfach grandios nachvollziehen kann.

Der Schreibstil des Autors passt einfach perfekt zur Geschichte. Denn er schafft es mühelos von humorvoll zu ernst zu wechseln. Er reißt einen mit in diese wundervolle Geschichte die so voller Freude und doch auch Traurigkeit steckt. Man liest von Zusammenhalt und Freundschaft, aber auch von Diskriminierung. Wichtige Themen werden hier beeindruckend gut in Einklang gebracht und so kam ein einfach atemberaubend gutes Buch dabei heraus.

Fazit: Dieses Buch hat mir mit all seinen Emotionen, den liebenswürdigen Charakteren und deren hartes Leben als das was sie sind nicht nur einmal die Augen feucht werden lassen. Dieses Buch ist bestückt mit so viel Humor, tollen Metaphern und Weisheiten, regt zum Nachdenken und zum glücklichsein an. Es ist eine absolut wundervolle Geschichte nicht nur einen Platz in meinem Herzen gefunden hat, sondern auch ganz oben auf der Liste meiner Jahreshighlights.

Schreibe einen Kommentar